Montag, 25. Mai 2015

zitroniger Zitronenkuchen mit Himbeeren

Solange die Erdbeeren noch nicht so wollen, wie ich will, muss ich mich wohl mit anderen Kuchen zufrieden geben ;) Bei der lieben Jeanny habe ich das folgende Rezept entdeckt, durch welches mein heutiger Kuchen inspiriert wurde. Jeannys Blaubeerkuchen

Aus Mangel an Blaubeeren sind es bei mir Himbeeren geworden, was aber auch sehr lecker gefunden ist wie ich finde. Hier kommt jetzt das Rezept für den zitronigsten Zitronenkuchen, den ich je gegessen habe.

Zutaten:
250 gr Mehl (plus etwas Mehl für die Form und für die Beeren)
1 Tl Backpulver
1/2 Tl Salz
125 gr weiche Butter
180 gr Zucker 
Abrieb von einer Bio-Zitrone
3 Eier (M)
125 ml Vollmilch
125 gr Himbeeren (oder Blaubeeren oder Brombeeren oder wonach euch sonst gerade ist)

Für den Sirup:
Saft einer Zitrone
3 Tl Zucker

Für die Glasur:
60 gr Puderzucker
Saft einer Zitrone

1.) Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Eine Kastenform (13x23 cm) mit Butter austreichen und mit Mehl ausstäuben.

2.) Butter, Zucker und Zitronenabrieb ca. 3 Minuten mit dem Schneebesen des Rührgerätes schaumig rühren, solange bis die Mischung deutlich heller geworden ist. Eier nach und nach hinzugeben. Milch zugeben und alles gut verrühren.

3.) Mehl, Backpulver und Salz in einer separaten Schüssel miteinander vermischen.

4.) Die Mehlmischung hinzugeben und nur solange verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist.

5.) Die Beeren kurz in Mehl wälzen und vorsichtig unter den Teig heben. Das mehlieren verhindert, dass die Beeren zu schnell im Teig absinken. Den Teig in die Kastenform füllen und ca. 50 Minuten backen. Stäbchentest nicht vergessen!

6.) Zitronensaft und Zucker ca. 3 Minuten lang bei mittlerer Hitze zu einen Sirup einkochen lassen. Den Kuchen aus der Form lösen und mit einem Holzstab einpiecksen. Den Sirup mit einen Pinsel auf dem Kuchen verteilen, darauf achten, dass der Sirup auch in die Löcher und somit auch in das Kucheninnere fliesst.

7.) Für die Kuchenglasur Puderzucker und Zitronensaft verrühren und über den Kuchen geben. In Stücke schneiden und geniessen.



Ich hoffe ihr hattet ein schönes Pfingstwochenende, süsse Träume, eure Vera


1 Kommentar:

  1. Das hört sich ja megalecker an, ich liebe Zitronenkuchen! LG Antje

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Bitte bleibe aber immer nett und freundlich. Vielen Dank.