Donnerstag, 29. August 2013

Post aus meiner Küche - Zusammen schmeckts besser

Soo, nach meiner Rückkehr aus dem Urlaub gibt es nun endlich den versprochenen Post zu der aktuellen Tauschrunde. Vor dem Urlaub hab ich es einfach nicht mehr geschafft, es war schlicht zuviel noch zu tun und zu erledigen.  Der Einfachheit halber gibt es jetzt beides in einem Post :)

Auch diesmal habe ich wieder bei PAMK (Post aus meiner Küche) mitgemacht und als ich das Thema erfahren habe, war mir ziemlich schnell klar, was es (aufgrund von Hitze und diverser anderer Umstände) geben sollte. Cookies.

Ich habe mich für 3 verschiedene Cookie-Varianten entschieden, hier jetzt das Rezept dazu:

Zutaten:

Grundteig:
250 gr weiche Butter
100 gr brauner Zucker
130 gr weisser Zucker
1/2 Tl Salz
2 Eier (M)
etw. geriebene Vanilleschote
280 gr Mehl
1 Tl Natron

für die Chocolate-Mandel-Cookies
100 gr gehackte Mandeln
2 Päckchen backfeste Schokotropfen

für die Chocolat-Walnuss-Cookies
150 gr gehackte dunkle Schokolade (oder Kuvertüre)
2 El Backkakao
100 gr gehackte Walnüsse

für die White-Cranberry-Cookies
150 gr gehackte weisse Schokolade
100 gr gehackte Cranberries 

Für den Grundteig die beiden Zuckersorten mit dem Salz schaumig schlagen. Die Eier und die geriebene Vanilleschote zufügen und cremig rühren. Etwas Mehl beiseite nehmen und mit dem Natron mischen, das restliche Mehl löffelweise unter die Masse rühren, zum Schluss das Mehl-Natron-Gemisch einrühren. ( der Teig wird vergleichsweise fest und zäh)

Zum Schluss die Zutaten für die jeweils gewünschten Cookies unterrühren.

Den Teig esslöffelweise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, hierbei reichlich Platz lassen, die Cookies zerlaufen sehr stark. (max. 8 Cookies pro Blech)

Die Cookies bei Umluft und 180 Grad ca. 11 Minuten backen. Wichtig: Je nach Ofen sind die Cookies etwas früher oder später fertig. Perfekt sind sie, wenn die Ränder ganz leicht braun sind und die Cookies im Kern noch feucht wirken.

Dann die Cookies sofort aus dem Ofen nehmen und ganz vorsichtig (sind sehr zerbrechlich!!) auf eine Platte o.ä. zum auskühlen setzen, auf keinen Fall auf dem heissen Blech lassen. Beim Auskühlen härten sie dann nach, bleiben innen aber schön zart. Sind sie knusprig geworden, waren sie  zu lange im Ofen!

Am besten halten sie sich an einem kühlen Ort in einer Blechdose. (ca. 4 Tage, wenn sie nicht vorher aufgefuttert werden ;) )

Fotos der Cookies hab ich leider verpeilt zu machen, daher gibt es nur ein Foto der hübsch verpackten Cookies, bevor ich mich aufgemacht habe zum Treffen mit meiner Tauschpartnerin :)



An einem sehr heissen Freitagnachmittag hab ich mich dann mit meinem Päckchen auf dem Weg zum Treffen mit der lieben Steffi gemacht.

Eigentlich hatten wir nur eine Übergabe geplant, aber da es sooo heiss war, haben wir uns spontan für ein kühles Getränk in der verabredeten Lokalität entschieden :)

Es war trotz der Hitze sehr nett die Übergabe mal zur Abwechslung persönlich zu machen und nicht "nur" ein Paket zur Post zu bringen, fanden das beide wirklich sehr nett :)

Folgende Sachen haben ich von der lieben Steffi bekommen:

leckere Crinklecookies, Blaubeermuffins(haben es leider nicht aufs Foto geschafft ;)) , Erdbeer-Rhabarber-Marmelade, Rauken-Pesto und Rhabarber-Ketchup



Alles sehr leckere Sachen, habe mich wirklich sehr darüber gefreut :)

Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Runde von Post aus meiner Küche.

süsse Träume, Eure Vera





Kommentare:

  1. Ach, sieht das alles herrlich aus! Wundeschön verpackt und köstlich siehts aus! ;)

    Liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Vera,
    es war schön, Dich zur Postübergabe persönlich zu treffen. Danke auch für die köstlichen Cookies, die waren alle soooo lecker, dass ich gar keinen Favoriten benennen kann, ich würde glatt Nachschub bestellen ;-). Ich freue mich auf weitere kulinarische Entdeckungen auf Deinem Blog.
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Bitte bleibe aber immer nett und freundlich. Vielen Dank.