Dienstag, 14. Mai 2013

herzige Himbeertorte oder fruchtiges Sonntagssüss zum Muttertag

Schon lange vor dem Muttertag habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was ich backe werde, für diesen Tag sollte natürlich etwas besonderes auf den Kaffeetisch kommen. Meine Mama hatte sich eine leichte Torte gewünscht, diesem Wunsch bin ich auch gerne nachgekommen.

Ich habe mich für die Himbeertorte von Enie entschieden, sie vereint alle Eigenschaften, die ich mir für die Torte gewünscht habe, fruchtig, leicht und natürlich in Herzform, das musste einfach sein zum Muttertag. 

Ich habe das Rezept für mich leicht abgewandelt und das hier ist dabei rausgekommen: 




Zutaten für 1 Herztorte (Springform 26 cm)
Rührteig:
200 gr Zucker
etwas geriebene Vanilleschote
250 gr weiche Butter
6 Eier (M)
6 El Milch
300 gr Mehl
3 Tl Backpulver

Für die Füllung:
400 gr Himbeeren (ich hab TK-Himbeeren genommen)
100 gr Honig
400 gr Magerquark
300 gr Schmand

Für die Dekoration:
150 gr Himbeeren 
Zucker- oder Schokoherzen nach Belieben, ich habe aus rotem Marzipan Herzen ausgeschnitten




Zunächst in einer Schüssel den Zucker mit der Vanilleschote, der weichen Butter, den Eier und der Milch gut verrühren. Danach das Mehl mit dem Backpulver vermischen, beides sieben und zu der restlichen Masse geben. Alles miteinander ca. 2 Minuten auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verrühren. 

Backform gut einfetten, Teig einfüllen und glatt streichen. Auf einem Kuchenrost bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für  ca. 30 Minuten backen. (Umluft 160 Grad 40 Minuten)

Kuchen nach dem Backen ca. 10 Minuten abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und komplett erkalten lassen. Den Kuchen waagerecht in 3 Böden durchschneiden. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen, Springformrand darum legen. 

Himbeeren im Mixer pürieren und anschließend mit dem Honig verrühren. Quark und Schmand glatt rühren, Himbeer-Honig-Masse unterziehen. 

Anschließend 1/3 der Creme auf den unteren Boden streichen. Den mittleren Boden aufsetzen und mit einem weiteren Drittel der Creme bestreichen. Den oberen Boden auflegen und vorsichtig andrücken. Die Oberfläche der Torte mit Himbeercreme bestreichen, etwas Creme für den Rand überlassen.

Torte ca. 1 Stunde (besser länger bzw. über Nacht) kaltstellen, Springformrand lösen und Torte am Rand einstreichen. Torte nach Belieben mit Himbeeren und Zucker- oder Schokoherzen verzieren. Ich habe für die Deko Herzen aus Marzipan ausgeschnitten und auf der Torte und am Rand dekoriert.

Die Torte der liebsten Mama überreichen und gemeinsam schmecken lassen. Fertig :) 











Ich wünsche euch noch eine wundervolle Woche, 

süsse Träume, eure Vera 

Kommentare:

  1. sieht toll aus, hat auch bestimmt so geschmeckt. werde mir das rezept mal vorsorglich merken, ich muss ja nicht auf den nächsten muttertag warten....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aysun, ja die Torte hat wirklich sehr lecker geschmeckt. Das stimmt,man kann sie nicht nur zum Muttertag machen, ist eine tolle Sommertorte, die sich mit vielen anderen Früchten kombinieren lässt,

      einen schönen Tag dir noch, lieben Gruss Vera

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Bitte bleibe aber immer nett und freundlich. Vielen Dank.