Montag, 10. März 2014

die Marzipan-Mohn-Blume aus Hefeteig - der Frühling ist da !!!

Passend zum traumhaft frühlingshaften Wetter habe ich eine Blume gebacken, dieses Rezept ist mir in letzter Zeit immer wieder begegnet, und hat mich jedes Mal ein bisschen mehr angelächelt.

Ich habe mich für die Marzipan-Mohn-Variante entschieden, da ich diese Kombi einfach total lecker finde. Soviel sei schonmal gesagt, es hat total gut geklappt, so dass das sicherlich nicht die letzte Blume war, die ich gebacken haben.



Hier das Rezept, welches ich bei der lieben Anita von himmelsglitzerdings.blogspot.de entdeckt habe, ich habe es für mich jedoch leicht abgewandelt.

Zutaten:
125 ml lauwarme Milch 
40 gr Zucker
1  Prise Salz
50 gr weiche Butter
1/2 Würfel frische Hefe
1 Ei (L)
375 gr Weizenmehl 
150 gr Marzipan
1/2 Packung backfertiger Mohn
100 gr Puderzucker und etwas Wasser für den Zuckerguss

Zubereitung:

1.) Die Milch lauwarm erwärmen. Zucker, Salz, Butter und Hefe dazugeben und gut verrühren. Das Ei und das Mehl dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Falls ihr wie ich Trockenhefe verwendet, reicht es, wenn ihr diese zusammen mit dem Mehl unterrührt.

2.) Den Teig ca. 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrössert hat. Ich habe hierfür den Backofen auf 50 Grad vorgeheizt und dann den Teig mit einem Geschirrtuch abgedeckt darin gehen lassen. Das Tuch verhindert, dass zuviel Luft an den Teig kommt, Zugluft mag Hefeteig nämlich gar nicht gerne.

3.)Anschließend den Teig in 2 etwa gleich grosse Stücke teilen und jeweils zu einem Kreis ausrollen.

4.) Den ersten Kreis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit der Mohnmasse bestreichen. Anschließend das Marzipan raspeln und gleichmässig auf der Mohnmasse verteilen. Das Marzipan lässt sich besser raspeln, wenn es zuvor tiefgekühlt wurde.



5.) Nun den 2. Kreis auflegen und etwas andrücken.



6.) Jetzt wird das Ganze in 16 Stücke geschnitten, hierbei ist wichtig, dass die Mitte nicht durchgeschnitten wird. Ich habe hierfür einen Pizzaschneider genommen.


7.) Nun die einzelnen Teigstränge jeweils zweimal umdrehen. Das macht am meisten Spass :)


 8.) Anschließend immer 2 gedrehte Teigstränge aneinanderdrücken, so dass sich eine Blütenform ergibt.


Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 15 Minuten backen.

Anschließend die noch warme Blüte mit der Mischung aus Puderzucker und Wasser bestreichen, der Guss ist sehr süss, daher sparsam verwenden, wenn man es nicht allzu süss haben will.



Fertig ist die köstliche Blume, bei uns gab es sie zum Geburtstagsbrunch, da ist sie richtig gut angekommen und war schneller weg, als ich gucken konnte :) Wie schon erwähnt, die mache ich sicherlich nochmal :)

Ich wünsche euch eine wundervolle sonnige Woche, lasst es euch gut gehen,

süsse Träume, Eure Vera





Kommentare:

  1. Ich will auch...das sieht sooo lecker aus *-*

    AntwortenLöschen
  2. mmh. total lecker. War der Teig auch schön locker? Ich hab jetzt 3 Mal einen Hefezopf gemacht, übrigens auch einmal mit Marzipan und Mohn, das erste Mal war er total locker und soooo lecker und die beiden anderen Male immer zu fest, keine Ahnung was ich anders gemacht habe;-(

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Bitte bleibe aber immer nett und freundlich. Vielen Dank.